Warum man vom Rauchen müde wird!

Zigaretten verursachen viele vermeidbare Todesfälle auf der ganzen Welt. Tabakkonsum durch Zigaretten hat viele negative Auswirkungen auf den Körper. Auch wenn sie kurzzeitig eine entspannende Wirkung haben, richten sie über längere Zeit körperlichen Schaden an. Nach längerer Zeit beginnt man durch das Rauchen müde zu werden und sich schlapp zu fühlen. Bis dahin könnten allerdings viele körperliche Schäden angerichtet worden sein.

Rauchen reduzierte Lungeneffizienz

schlecht luft bekommen - rauchfrei-werden.at

Einer der Hauptgründe für die Müdigkeit ist, dass der Körper auf Grund der Rauchschäden nicht genug Sauerstoff erhält. Der Rauch enthält mehrere giftige Substanzen, darunter Teer, der sich in den Lungen festsetzt und so den natürlichen Reinigungsvorgang verlangsamt, was die aufgenommene Menge von Sauerstoff reduziert. Wenn unser Herz und Gehirn nicht genug Sauerstoff erhalten, fühlen wir uns müde. Die verstopften Luftwege verursachen chronischen Husten, da die Lungen nicht mehr in der Lage sind, den Schmutz zu entfernen.

Rauchen verursacht Lungenkrankheiten

lungenkrankheit - rauchfrei-werden.at

Rauchen schädigt den Lungen, da der Zigarettenqualm Kohlenmonoxid und Cyanid enthält. Die Luftbläschen verlieren ihre Elastizität, was zu Chronisch Obstruktiver Lungenerkrankung (kurz: COPD, aus dem Englischen ‚chronic obstructive pulmonary disease‘) führt. Diese Krankheit verursacht Kurzatmigkeit, Bronchitis, Pfeifatmung, usw. All diese Symptome können zu Müdigkeit führen.

Rauchen schadet dem Herzkranzgefäß-System

Herzkranzgefäße - rauchfrei-werden.at

Tabakrauch hat einige direkte Effekte auf die Funktion von Herz und Blutzellen

  • Während den ersten 10 Minuten des Rauchens erhöht sich der Herzschlagfrequenz um 30%. Dies überanstrengt die Herzmuskeln, da sie schneller schlagen müssen, um die Organe mit Blut zu versorgen.
  • Die Fähigkeit des Blutes, Sauerstoff zu transportieren, nimmt wegen dem absorbierten Kohlenmonoxids ab.
  • Organe erhalten nicht genug Sauerstoff, was Müdigkeit hervorruft
  • Die Giftstoffe können zu einer Verschmälerung der Blutzellen führen, was hohen Blutdruck oder sogar Schlaganfälle auslösen kann.

Rauchen erhöht Infektionsgefahr

infektionsgefahr rauchen - rauchfrei-werden.at

Raucher sind anfälliger für Infektionskrankheiten (darunter Grippe, Schleimhautläsionen und Lungeninfektionen, auch HIV). Nikotin verursacht strukturelle Schäden und mindert die Reaktionsgeschwindigkeit des Immunsystems. Viele Raucher leiden unter chronische Bronchitis und Lungenaufblähung. Raucher sind außerdem anfällig für Mund- und Lungenkrebs.

Wie vermeidet man rauchbedingte Müdigkeit?

wie vermeide ich müdigkeit - rauchfrei-werden.at

Die effektivste Methode, Schaden durch Rauch zu vermeiden, ist nicht zu rauchen. Sie werden sofort merken, dass Sie sich besser fühlen, wenn Sie erst mal mit dem Rauchen aufgehört haben.

Ihre Herzschlagrate und Ihr Blutdruck normalisieren sich und Ihr Blut kann wieder mehr Sauerstoff transportieren. Dadurch werden Sie sich energetischer fühlen als zuvor. Ihr Blutkreislauf bessert sich, und Schleim und Husten verschwinden allmählich. Wenn Sie also mit dem Rauchen aufhören, verbessert sich Ihr Geruchssinn, und Ihr Essen werden Sie intensiver wahrnehmen.


Wie hat dir unser Beitrag gefallen? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Top Buchempfehlungen

Interessante Beiträge

Wie Sie Ihrem Liebling mit natürlichen Mitteln beim Rauchstopp helfen